29. Juni 2022

Der munichspace.de-Newsletter im November 2021

Was lange währt…

Endlich lässt es unsere Zeit zu, einen munichspace.de-Newsletter zu verfassen. Wir haben uns fest vorgenommen, nun monatlich einen Newsletter an Euch zu verschicken und Euch mit Informationen, Tipps, Veranstaltungshinweisen und schönen Fotos rund um die Astronomie zu versorgen. Jetzt im November, wenn die Nächte wieder lang werden, macht Astronomie und Himmelsbeobachtung besonders viel Spaß.

Wir wünschen Euch viele klare Nächte!

Herzliche Grüße,

Marco und Barbara Sproviero


Foto-Rückblick: Milchstraße, Planeten und Mond im September / Oktober

Der Mond über der Thalkirchner Brücke in München.
Die Milchstraße über dem Deininger Weiher
Jupiter, Saturn und die Milchstraße über der Ludwigshöhe (Deining)
Die Venus und der zunehmende Mond, Aufnahme bei Kleindingharting
Der Mond mit dem Smartphone durch das Spiegelteleskop der Oststernwarte im Deutschen Museum

Vorschau: Was passiert astronomisch im November?

Noch kann man nach dem Einsetzen der Dunkelheit hoch über sich das sogenannte Sommerdreieck erkennen. Es setzt sich aus folgenden drei Sternen zusammen: Deneb im Sternbild Schwan, Atair im Adler und Vega in der Leier. Das Sommerdreieck zählt nicht zu den 88 offiziellen Sternbildern der Internationalen Astronomischen Union (IAU). Dennoch ist dieser Asterismus  eine markante Konstellation, die den Sommer über in der Mitte der Nacht im Zenit steht.

Das Sommerdreieck (Bildquelle: Cartes du Ciel)

Was tut sich bei den Planeten in diesem Monat?

Tief am südwestlichen Abendhimmel ist die Venus in der Dämmerung gut sichtbar. Durch ihre strahlende Helligkeit kann man sie schwer verfehlen. Etwas südlicher und weiter oben tummeln sich der ebenfalls sehr helle Gasriese Jupiter und rechts danbeben der Herr der Ringe, Saturn. (Bild) Am 11. November wandert der zunehmende Mond an Jupiter vorbei. Solche Konstellationen bieten immer schöne Fotomotive.

Mond, Jupiter und Saturn am 11.11.2021 um 19:00 Uhr

Sternbild Orion und Plejaden im November

Mitte des Monats gehen die Plejaden, auch Siebengestirn genannt bereits ab 19 Uhr im Osten auf. Etwa zwei Stunden später zeigt sich dann Orion, eines der schönsten Sternbilder. Bereits mit einem Fernglas lässt sich der 1400 Lichtjahre entfernte Orionnebel (M42) im Schwert des Himmelsjägers als milchiger Fleck erkennen.

Der Himmelsjäger Orion über der Ludwigshöhe bei Deineing (2017)

Veranstaltungstipps: Astronomie-Vorträge im November

Im November 2020 finden eine Reihe spannender Vorträge & Kurse rund um die Astronomie statt.

Online Vorträge der Beobachtergruppe, dienstags 20:00 Uhr.
Anmeldung unter https://www.beobachtergruppe.de/main/veranstaltungen.html:

  • 02.11.2021: Astrologie – Astronomie, Gemeinsamkeiten – Gegensätze (Harald Vorbrugg)
  • 16.11.2021: Das Licht der Sterne (Josef Brandmeier)
  • 30.11.2021: Venus – unser innerer Nachbarplanet im Fokus der NASA (Marco Sproviero)

Auch in der Münchner Volkshochschule (Webseite) gibt es Veranstaltungen mit astronomischen Inhalten:
https://www.mvhs.de/programm/umwelt-natur-wissenschaft/astronomie.19698


Hinweis zu den Fotos: Das Copyright liegt bei Marco Sproviero | www.munichspace.de
Falls Sie die Bilder weiterverwenden möchten bitte ich um Benachrichtigung: info@munichspace.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.