StartseiteKontaktSitemapWebseite duchsuchenImpressumwww.muenchen-089.dewww.lichtbildschau.de
Kataloge für Sterne und Himmelsobjekte
Katalogname Beispielbezeichnung Bemerkung / Beschreibung
Uranometria
(Bayer-Katalog)
alphaLyrae (α Lyrae)

steht für Hauptstern im Sternbild Leier
Im Jahr 1603 durch Johannes Bayer erstellt

Sterne wurden in der Reihenfolge ihrer Helligkeit im jeweiligen Sternbild benannt also alpha, beta etc., dies wurde allerdings nicht konsequent eingehalten, da gelegentlich die Mythologie Vorrang hatte

Nach Bayer werden die Sterne der Reihe nach mit den Buchstaben des griechischen Alphabets und dann mit dem lateinischen Genitiv des Sternbildnamens benannt
Bonner Durchmusterung (BD) BD +7° 1055

steht für Beteigeuze (Hauptstern im Orion)
Fortlaufende Nummerierung

Enthält 324.198 Objekte

F. W. A. Argelander

Durchgeführt Sternwarte der Universität Bonn (1852 - 1862)
SAO SAO 184415

steht für Antares (Hauptstern im Skorpion)
Smithsonian Astrophysical Observatory Star Catalog

Erstellt im Jahr 1960

enthält ca. 259.000 Sterne
Messier M31
steht für die Andromedagalaxie

M1
steht für den Krebsnebel
Charles Messier (frz. Astronom, Juni 1730 - April 1817)
Entdeckte 21 Kometen

Verfasste den nach ihm benannten ersten Katalog von Sternhaufen, Nebelflecken und Galaxien (erstellt zwischen 1764 und 1781)

Heute Auflistung von 110 astronomischen Objekten (M1 bis M110)

Vorwiegend Galaxien, Sternhaufen, Nebel

Betrachtet wurde der Nordsternhimmel (sein Wirkungsort)
Hipparcos HIP 21421

steht für Aldebaran (Hauptstern im Stier)
Hochpräziser Sternkatalog

Satellit Hipparcos (1989 - 1993 aktiv)

118.000 Sterne hochpräzise vermessen

ca. 1.000.000 Sterne präzise vermessen (=Tycho-Katalog)
NGC NGC 1976

steht für den Orionnebel (Messier 42)
New General Catalogue

Katalog von galaktischen Nebeln, Sternhaufen und Galaxien

1888 Ludwig Emil Dreyer (u. a. Basis Beobachtungen von Wilhelm Herschel)

7.840 Objekte aufgeführt (teilweise fehlerhaft)
IC IC 434

steht für den bekannten Pferdekopfnebel im Orion
Fortsetzung / Erweiterung des NGC

Es gibt IC I (aus dem Jahr 1885) und IC II (aus dem Jahr 1908)

Gesamt ca. 5.500 Objekte
Tycho TYC 1920-2194-1

steht für Pollux, den 2. Stern im Sternbild Zwillinge
ca. 1.000.000 Sterne aus der Hipparcos Durchmusterung, siehe oben

Die folgende Tabelle enthält nicht alle bekannten Sternenkataloge, es ist lediglich eine Auswahl der vielen existierenden Kataloge enthalten